Foto: colourbox.com

Wissenschaftsfinanzierung „Probleme einfach umdefiniert“

Politiker können Herausforderungen benennen, aber nicht einschätzen, ob sie wissenschaftlich lösbar sind. Deshalb führt manche von ihnen formulierte Forschungsfrage ins Leere, kritisiert der Wissenschaftssoziologe Rudolf Stichweh. Doch wie weit sollen Wissenschaftler Auftragsforschung mitkonzipieren? >>> mehr

duz Magazin 05/16 vom 22. April 2016

Foto: gena96 / fotolia.de

Berufungsverfahren Das Zeit-Paradox

Universitäten feiern es als Erfolg: Berufungsverfahren konnten um Monate verkürzt werden. Das vernebelt in der öffentlichen Debatte den Blick für zentrale qualitative und strategische Mängel bei der Personalauswahl. Zwei Professoren beschreiben ihre Beobachtungen. >>> mehr

duz Magazin 04/16 vom 24. März 2016

Foto: Artem Rastorguev /colourbox.com

Open Access Druck aus Europa

Forschungsergebnisse digital und frei zugänglich zu publizieren, soll endlich Standard werden. Der Europäische Universitätsverband hat jetzt einen Open-Access-Fahrplan für Hochschulen vorgelegt. >>> mehr

duz Karriere Letter 03/16 vom 08. April 2016

Exzellenzinitiative Hinter der Bühne geht es weiter

Eilig wie nie wollen die Wissenschaftsminister bis Ende April ein unterschriftsreifes Konzept zur Fortführung der Exzellenzinitiative vorlegen. Ihre Sorge: Die Forschungsmilliarden könnten beim anstehenden Bund-Länder-Finanzausgleich „Verfügungsmasse“ werden. >>> mehr

duz Magazin 03/16 vom 26. Februar 2016

Wettbewerb um Finanztöpfe Ein kleines Fach? Ach, wie reizend!

Geisteswissenschaften kommen nicht nur im europäischen Förderprogramm Horizont 2020 kaum zum Zug. Eine gleichberechtigte Teilhabe am Wettbewerb um Forschungsmittel vermisst der Präsident der Universität Jena auch in Deutschland. >>> mehr

duz Magazin 03/16 vom 26. Februar 2016


Stellenmarkt

Finden Sie Ihre neue Stelle im großen Karriereportal der duz:


Über den Suchassistenten behalten Sie automatisch aktuelle Stellenangebote im Blick.


EU-Innovationsförderung Rolle rückwärts

Noch bis Ende April können Gestaltungsideen für den geplanten Europäischen Innovationsrat eingereicht werden. Initiiert von Forschungskommissar Carlos Moedas soll das Gremium die wirtschaftsgetriebene Innovationsförderung forcieren. Genau das wird in der Wissenschaft aktuell als ein Rückschritt gesehen. >>> mehr

duz Magazin 05/16 vom 22. April 2016

Forschen in Europa Eine Charta, viele Meinungen

Brüssel will einheitliche Regeln für den Zugang zu gemeinsamen Forschungsinfrastrukturen in Europa schaffen. Ein Kraftakt, der Karrierechancen für Forschende in Europa beeinflussen wird. >>> mehr

duz Karriere Letter 01/16 vom 12. Februar 2016

Geisteswissenschaften in Europa Die Stiefkinder

Um mehr Geld aus Brüssel zu bekommen, sollten sich Sozial- und Geisteswissenschaftler fachübergreifend auf Ausschreibungen des Forschungsprogramms Horizont bewerben können. Doch in der Praxis hat das selten geklappt. Die Brüsseler Kommission gelobt nun Besserung. >>> mehr

duz Magazin 02/16 vom 29. Januar 2016

Zufriedenheits-Index Die Vermessung des Glücks

Der Mensch muss sich vergleichen können. Wer im Wettbewerb besser abschneidet, zieht daraus Glück. Dieser Mechanismus nutzt der Marktwirtschaft. Privater Wohlstand sorgt aber auch für soziale Sicherheit und mehr Bildung für die gesamte Gesellschaft. Eine These. >>> mehr

duz Magazin 12/15 vom 20. November 2015

Wissenschaft und Migration Perspektiven gesucht

Hunderttausende Menschen wandern nach Europa, Politik und Zivilgesellschaft reagieren überfordert. Selten war guter Rat so gefragt wie dieser Tage. Doch die Antworten der Wissenschaft sind noch leise. Auch, weil jahrzehntelang kaum jemand auf sie hörte. >>> mehr

duz Magazin 12/15 vom 20. November 2015

Ein Plädoyer Querdenker in die Offensive

In Zeiten von Google und Co. scheint Innovation sich vor allem auf technologischem Gebiet abzuspielen. Doch gerade hier müssen Geistes- und Gesellschaftswissenschaften vor- und querdenken, was möglich ist. Ein Plädoyer für einen innovativeren Innovationsbegriff >>> mehr

duz Magazin 11/15 vom 23. Oktober 2015

Wie Wissenschaft verständlich wird Steile These, runder Artikel

Technologie und Wissenschaft sind die Schrittmacher unserer Zeit, und mehr denn je stehen Zeitungen und Magazine Berichten aus der Forschung aufgeschlossen gegenüber. Wer als Wissenschaftler in Massenmedien publizieren will, sollte Regeln beachten. Ein Leitfaden. >>> mehr

duz Magazin 10/15 vom 18. September 2015

Exzellenzinitiative Operation Lorbeer

Die Wissenschaft macht Druck bei der Gestaltung der Exzellenzinitiative und rüttelt am Gestaltungsprimat der Politik. Als strikte „Geheimsache“ haben die Deutsche Forschungsgemeinschaft und der Wissenschaftsrat ihren Bericht bei Bund und Ländern abgeliefert. Doch die Politik will sich nicht drängen lassen. Ein Lehrstück für Politstrategen. >>> mehr

duz Magazin 10/15 vom 18. September 2015

Forscher auf der Spur nach Betrug Ermittlungen zu schwarzen, weißen und grauen Schafen

Betrug und Pfusch in der Wissenschaft sind nicht nur Thema in den Medien. Sie sind längst auch zu einem Forschungsobjekt geworden. Eines, das reichlich kniffelig ist. Ein Erfahrungsbericht über die Stolpersteine bei der Erkenntnissuche. >>> mehr

duz Magazin 09/15 vom 21. August 2015

Eine Disziplin erfindet sich neu Wirtschaftswissenschaften: Rebellion von unten

Als vor sieben Jahren die Finanzkrise die Welt erschütterte, stürzten die Ereignisse auch die Wirtschaftswissenschaften in eine Legitimationskrise. Studenten und Professoren kämpfen seitdem für eine Erneuerung des Fachs. Geplant ist nun eine internationale Konferenz. >>> mehr

duz Magazin 08/15 vom 24. Juli 2015
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 95 Artikeln)

duz Special

Gerade erschienen:


Identifying the Best - Theory, Methods, Practice
Proceedings of the 9th Forum on the Internationalization of Sciences and Humanities

zur Info

duz SPECIAL der Alexander von Humboldt-Stiftung
___________
duz SPECIAL: hochwertige Themenbeilage und einzigartige Ansprache der Scientific Community

Corporate Publishing

Corporate Publishing für die Wissenschaft: Konzeption und Realisierung Ihrer Publikationen

Beispiel:
PROFIN: Bewährte Vielfalt  –
Eine Bilanz zum Programm zur
Föderung ausländischer Studierender

zur Info

Wissenschaftsinformation