POLITIK & GESELLSCHAFT

FORSCHUNG & INNOVATION

STUDIUM & LEHRE

KOMMUNIKATION & TRANSPARENZ

ARBEIT & PSYCHOLOGIE

WISSENSCHAFT & MANAGEMENT

 Login

DUZ Werkstatt

07/2006 vom 28.07.2006

Mediendesign

Wie Sie mit Folien Eindruck machen

Mit gut gemachten Visualisierungen sparen Sie Zeit, motivieren Ihre Studierenden – und erleichtern ihnen das Verstehen. Welche Grund- und Kompositionsregeln Sie bei der Gestaltung von Folien beachten sollten, lesen Sie den folgenden Beiträgen.

Wie Visualisierungen wirken  

Bei der Gestaltung sollten Sie einige Grundregeln beachten. Denn der menschliche Arbeitsspeicher ist begrenzt.

Über die Ökonomie des Hirns

Medienpsychologe Prof. Dr. Weidenmann erläutert unsere Wahrnehmung. 

Die Todsünden der Gestaltung

Dr. Joachim Stary kommentiert und korrigiert schlecht gemachte Folien. 

Weniger ist mehr!

Wie Sie komplexe Themen prägnant gekürzt auf Folien bannen, erfahren Sie von Praktikern.

Login

Der Beitragsinhalt ist nur für Abonnenten zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein:
 

Logout

Möchten Sie sich abmelden?