POLITIK & GESELLSCHAFT

FORSCHUNG & INNOVATION

STUDIUM & LEHRE

KOMMUNIKATION & TRANSPARENZ

ARBEIT & PSYCHOLOGIE

WISSENSCHAFT & MANAGEMENT

 Login

DUZ Akademie

02/2011 vom 28.01.2011

Das Welcome Center

Die Professionalisierung der Gastfreundschaft

Im Wettbewerb um internationale Wissenschaftler können Hochschulen mit weichen Faktoren punkten. Denn die Gäste wollen nicht nur forschen, sondern sich in der neuen Heimat auch wohlfühlen. Hochschulen tragen mit Welcome Centers dazu bei. Wie das geht, erfahren Sie in dieser Akademie.

Sich selbst in Szene setzen

Wie Welcome Centers durch geschicktes Selbstmarketing Kompetenzgerangel vermeiden und Bündnispartner in der Hochschule gewinnen, beschreibt Dr. Barbara Sheldon, Referatsleiterin bei der Alexander von Humboldt-Stiftung.

Gutes Personal ist unersetzlich

Die Mitarbeiter der Welcome Centers müssen auf Augenhöhe mit internationalen
Forschern agieren können. Wie das Team dafür zusammengestellt und fit gemacht wird, erläutert Monika Sprung, Leiterin der Stabsstelle für Internationalisierung an der Universität
Bochum.

Auf zum Stammtisch

Wie lokale Multiplikatoren aus Behörden, Wirtschaft und Gesellschaft in die Betreuung der Gastforscher eingebunden werden, erklären zwei Leiterinnen von Welcome Centers.

Glück gehabt beim Auftakt

Was sie neben exzellenten Forschungsbedingungen von ihrer deutschen Hochschule sonst noch erwarten, um sich gut integriert zu fühlen, berichten drei Gastforscher.

Login

Der Beitragsinhalt ist nur für Abonnenten zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein:
 

Logout

Möchten Sie sich abmelden?