duz Nachrichten

Ausgabe 05/06 vom 16. Juni 2006

Expertenanhörung zur Bildung:

Streit um Reform spitzt sich zu

Berlin Ob das Gesetzespaket zur Föderalismusreform bis Anfang Juli noch einmal aufgeschnürt wird, ist nach der Anhörung der Sachverständigen zum Thema Bildung  im Bundestag von Ende Mai offen. Vor allem das Kooperationsverbot zwischen Bund und Ländern und der Ausstieg des Bundes aus dem Hochschulbau stießen bei den Sachverständigen auf Kritik. Etliche Politiker wollen Änderungen.

Konferenz

Geisteswissenschaften spielen bedeutende Rolle

Berlin Geisteswissenschaftler in Deutschland brauchen nicht unbedingt mehr Geld, aber dafür mehr Zeit für ihre Forschung. Das ist ein Ergebnis einer Konferenz Anfang Juni in Berlin. Wissenschaftler forderten aber angesichts steigender Studierendenzahlen mehr Geld für Stellen.

Mittelosteuropa

Andrássy Universität steht in Ungarn in der Kritik

Budapest Die deutsch-ungarische Andrássy Uni­versität wird in akademischen Kreisen Ungarns kritisiert. Die Universität habe für Ungarn keinen nachweislichen Nutzen. Obwohl an ihr in der Mehrzahl Deutsche, Österreicher und Schweizer studieren, finanziert Ungarn die Grundausstattung.

Aktuell

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) will den Erkenntnistransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft erhöhen. DFG-Präsident Ernst-Ludwig Winnacker forderte Anfang Juni zudem eine Frauenquote an Hochschulen.  S

Politik

Bayern hat seit Anfang Juni ein neues Hochschulgesetz. Sachsen muss noch warten. Bis dahin haben die Juniorprofessoren in Sachsen keine Rechtssicherheit.

Lehre

Wenn es nach der Hochschulrektorenkonferenz geht, wird aus der ZVS eine Serviceeinrichtung. Sie soll den Hochschulen helfen, ihre Studierenden auszuwählen.

Köpfe

In Zeiten des Umbruchs hat sich das Deutsche Studentenwerk einen erfahrenen Steuermann gesucht: Der Bildungsforscher Rolf Dobischat ist der neue Präsident.

Forschung

Universitäten in München, Berlin und Darmstadt sind die Top-Adressen für ausländische Spitzenforscher. Jedenfalls, wenn sie von der Humboldt-Stiftung gefördert werden.

Ausland

Wenn aus maroden Uni-Fassaden Steine bröckeln und Menschen verletzen, haften in Österreich die Hochschulrektoren persönlich mit ihrem Privatvermögen.


duz Special


Brücken bauen:
Andrássy Universität Budapest

zur Info

duz SPECIAL der Baden-Württemberg Stiftung
___________
duz SPECIAL: wissenschaftsrelevantes
Corporate Publishing