duz Europa

Ausgabe 02/13 vom 08. März 2013

Gebühren und Eingangstests

Österreich baut aufs Prinzip Abschreckung

Wien Der Anstieg der Erstsemesterzahlen setzt Österreichs Hochschulen immer stärker zu. Eingangstests sowie Gebühren für Langzeitstudierende und Nicht-EU-Bürger sollen das Bildungschaos abwenden. Die Regelungen greifen diesen Monat. Anders als die großen Koalitionäre der Wiener Regierung glauben die Hochschulen nicht an entscheidende Verbesserungen. Nach bisherigen Hochrechnungen bringen die Gebühren den Hochschulen pro Jahr insgesamt rund 40 Millionen Euro. Zu wenig, sagt der Rektor der Wirtschaftsuni Wien, Prof. Dr. Christoph Badelt. >>> mehr

agenda

Gedacht: Worauf es beim Wissensmanagement an Hochschulen ankommt.

hochschule

Geplant: Der nächste Fahrplan für die türkisch-deutsche Uni in Istanbul steht.

forschung

Geschlagen: Im Stipendienspiegel des Forschungsrats liegen deutsche Denker hinten. >>> mehr

kontakte

Gewechselt: Martin Vetterli ist seit 100 Tagen Präsident des Schweizer Nationalfonds.

ticker

Geändert: Frankreich reformiert einmal mehr seine Hochschulgesetzgebung.


duz Special

Gerade erschienen:

Bringen Sie Ihre Kommunikation in Bewegung

zur Info

duz SPECIAL der Trio Service GmbH
___________
duz SPECIAL:
wissenschaftsrelevantes
Corporate Publishing

Web-Kiosk

Alle Ausgaben finden Sie auch als E-Journal im Web-Kiosk!

zum Web-Kiosk


Informationen zum Abonnement finden Sie hier.