duz Akademie

Ausgabe 12/11 vom 18. November 2011

Frühstudium

Was begabte Schüler an der Uni brauchen

Es klingt so viel leichter, als es ist. Wer exzellente Schüler noch vor dem Abschluss ins Studium bringen will, muss mit großem Aufwand rechnen. Wann es sich lohnt und wie Sie ein tragfähiges Studien-
angebot für diese Zielgruppe etablieren können, erfahren Sie hier.

Informieren, überzeugen, bilden

Frühstudien-Angebote stehen und fallen mit dem Engagement und dem Know-how der Schule. Doch auch die Hochschule muss ihre Hausaufgaben machen. Welche das sind, sagt der erfahrene Frühstudien-Berater Dr. Ulrich Halbritter.

Ein Kompass für Begabte

Wer Hochbegabte an die Uni locken will, muss sie systematisch fördern. Das bedeutet, dass vor jedem Frühstudium Konzeptarbeit stehen sollte. Professor Dr. Frank Mücklich, Leiter des Juniorstudiums der Universität Saarbrücken, erklärt, worauf dabei zu achten ist.

Jugendliche brauchen Zuspruch

So begabt und leistungsstark sie auch sind, Schüler sind immer noch Jugendliche und benötigen als solche besonderen Zuspruch. Was das für die individuelle Betreuung heißt, hat Begabungsforscherin Professorin Dr. Claudia Solzbacher herausgefunden.

Links und Literatur

Ihre Zahl ist überschaubar, trotzdem helfen sie weiter: Förder-
möglichkeiten und Studien zum Thema Frühstudium finden sich
auf der letzten Seite dieser Akademie.


duz Special

Gerade erschienen:

Die Zukunft der Forscher-Alumni
Das Potenzial internationaler Gastforschender strategisch einsetzen

zur Info

duz SPECIAL der Alexander von Humboldt-Stiftung
___________
duz SPECIAL:
wissenschaftsrelevantes
Corporate Publishing

Web-Kiosk

Alle Ausgaben finden Sie auch als E-Journal im Web-Kiosk!

zum Web-Kiosk


Informationen zum Abonnement finden Sie hier.