duz Akademie

Ausgabe 12/09 vom 20. November 2009

Gendermanagement

Setzen Sie „Gender“ strategisch ein!

Die Förderung der Chancengleichheit muss in der Hochschulpolitik einen hohen Stellenwert einnehmen. Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die etwas auf sich halten, sollten strukturelle Maßnahmen und praktische Instrumente etablieren, um attraktive Arbeitsplätze für Wissenschaftlerinnen bieten zu können.

Noch immer hürdenreich

Welche Bedingungen an Hochschulen die Karriereentwicklung von Frauen behindern oder befördern, erläutert Prof. Dr. Ute Klammer, Prorektorin für Diversity Management an der Universität Duisburg-Essen.

Gleichstellung als Strategie

Wie Strukturen und Aktivitäten Wissenschaftseinrichtungen dazu befähigen, Gendergerechtigkeit herbeizuführen, skizziert Jutta Dalhoff, Leiterin des Kompetenzzentrums Frauen in Wissenschaft und Forschung CEWS.

Weichen richtig stellen

Wie durch genderorientierte Personalentwicklung die Zahl der Professorinnen merkbar erhöht werden kann, verrät Anneliese Niehoff, Leiterin der Arbeitsstelle Chancengleichheit der Universität Bremen.

Work-Life-Balance

Was wir bei der Vereinbarkeit von Karriere und Familie von unseren europäischen Nachbarn lernen können, berichten Frauke Gützkow und Roman George vom GEW-Hauptvorstand.

Kleine Helfer

Wenn Sie mehr zu dem Themenkomplex Gendermanagement erfahren wollen, finden Sie am Ende der Akademie Literatur- und Seminartipps.


duz Special

Gerade erschienen:

Bringen Sie Ihre Kommunikation in Bewegung

zur Info

duz SPECIAL der Trio Service GmbH
___________
duz SPECIAL:
wissenschaftsrelevantes
Corporate Publishing

Web-Kiosk

Alle Ausgaben finden Sie auch als E-Journal im Web-Kiosk!

zum Web-Kiosk


Informationen zum Abonnement finden Sie hier.