POLITIK & GESELLSCHAFT

FORSCHUNG & INNOVATION

STUDIUM & LEHRE

KOMMUNIKATION & TRANSPARENZ

ARBEIT & PSYCHOLOGIE

WISSENSCHAFT & MANAGEMENT

75 JAHRE DUZ

 Login

DUZ Magazin

06/2024 vom 26.06.2024

Namen & Nachrichten

  • Kein Rückhalt – Der geleakte BMBF-interne E-Mail-Verkehr sagt viel über die Haltung gegenüber den Hochschulen aus
  • Die derzeit jüngste Präsidentin – Seit Ende 2023 leitet Claudia Brunner die Internationale Hochschule SDI München – und wurde nun an ihre Spitze gewählt
  • „Viele Herausforderungen“ – Eine Umfrage des Wissenschaftsverlags Elsevier unter Hochschulleitungen zeigt: Die Sorgen um die Zukunft nehmen zu
  • „Vorbild für Hochschulsektor“ – Die Initiative „Europäische Hochschule“ gilt als Prestigeobjekt der EU-Kommission

Politik & Gesellschaft

  • Protest ohne Vielstimmigkeit – Für Leuphana-Präsident Sascha Spoun basieren die aktuellen Studierendenproteste auf „lumping“ – einer Einteilung der Welt in Opfer und Täter
  • „Bewusstsein für die Bedeutung von Demokratie schaffen“ – Im Interview skizziert hlb-Vizepräsident Prof. Dr. Jochen Struwe, warum Hochschulen die Demokratiebildung ernster nehmen sollten
  • Falscher Eindruck – Die Gaza-Proteste an US-Unis sind viel friedlicher als die Medienberichterstattung dies nahelegt
  • Ein Netzwerk in Afrika aus Jena – Prof. Dr. Daniel Ayuk Mbi Egbe berichtet über den Verein Ansole, der afrikanische Wissenschaftler vernetzt
  • Flop an Flop – DUZ-Kolumnist Karl-Heinz Reith über das Hadern der Wissenschaft mit der Ministerin

THEMA

  • Kurz vor dem Ertrinken – Immer mehr Menschen klagen über psychische Probleme. Depressive Störungen und Angstsymptome nehmen zu – auch bei Studierenden und dem wissenschaftlichen Nachwuchs
  • Doppelt so hoch – Die Promotionsphase ist eine „einzigartig belastende Situation“. Früher ein Tabuthema, gibt es in den Wissenschaftsbetrieben inzwischen die Einsicht, dass man dem Nachwuchs zur Seite stehen muss
  • Menschliche Nachhaltigkeit – Für das Management des global erfolgreich agierenden Softwarekonzerns SAP gibt es einen klaren Zusammenhang zwischen der Gesundheit der Mitarbeitenden und dem Unternehmenserfolg

Forschung & Innovation

  • Eingemischt! – Steuern und besteuern Wie Klimapolitik gerecht und gut sein kann – Gastbeitrag: Franz Baumann
  • In der Altersfalle – Die Münchner Kulturwissenschaftlerin Irene Götz erforscht ungerechte Rentenverteilung
  • Algorithmisches Management – Künstliche Intelligenz kann bei großen Forschungsprojekten unterstützen

Studium & Lehre

  • Überleben an einem christlichen College – Im Podcast „Wie ich die BJU überlebte“ bietet ein schwuler Student Einblick in das Zusammenleben an einer der illiberalsten Hochschulen der USA

Kommunikation & Transparenz

  • Fortissimo fürs Klima – Format: Orchesterkonzerte
  • Nachgefragt – Was macht den besten Sciencefluencer aus? Die Antwort kennt Thomas Lilge
  • Campus-Zeitung rettet Lokalzeitungen – In Iowa tauchen Journalismus-Studierende in den Kleinstadt-Journalismus ein

Arbeit & Psycholgie

  • Weiterbildung goes digital – Parallel zu den klassischen Präsenzworkshops etablieren sich zunehmend neue digitale Weiterbildungsangebote für Promovierende und Postdocs

Wissenschaftskarriere

  • Unter 4 Augen – Tipps von Edda Wilde
  • So läuft es bei uns ... im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.
  • Stellenmarkt – Aktuelle Ausschreibungen

Aus dieser Ausgabe online verfügbar:

// editorial: mental health //

„Wir holen Einsamkeit aus der Tabuzone, indem wir offen darüber reden. Einsamkeit ist keine Krankheit, aber sie kann krank machen und Millionen Menschen in Deutschland, ob jung oder alt, sind betroffen“ – mit diesen Worten ...

Bewusstsein für Demokratie

Der Hochschullehrerbund (hlb) veranstaltete im Mai in Schwerin ein Kolloquium mit dem Titel „Lehrziel Demokratie – werden wir dieser Verantwortung gerecht?“. Im Interview skizziert hlb-Vizepräsident Prof. Dr. Jochen Struwe, warum Hochschulen die Demokratiebildung ernster nehmen sollten

Proteste ohne Vielstimmigkeit

Für Leuphana-Präsident Sascha Spoun basieren die aktuellen Studierendenproteste auf „lumping“ – einer Einteilung der Welt in Opfer und Täter. Er appelliert an die Demonstranten, den Diskurs für alle Stimmen, auch für die moderaten, vermittelnden und unbequemen, zu öffnen. Nur so könne die Freiheit im Denken und Reden, für die die Institution Hochschule steht, bewahrt werden:
Diese Cookie-Richtlinie wurde erstellt und aktualisiert von der Firma CookieFirst.com.

Login

Der Beitragsinhalt ist nur für Abonnenten zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein:
 

Logout

Möchten Sie sich abmelden?

Abo nicht ausreichend

Ihr Abonnement berechtigt Sie nur zum Aufrufen der folgenden Produkt-Inhalte: