DUZ AKTUELL

POLITIK & GESELLSCHAFT

FORSCHUNG & INNOVATION

STUDIUM & LEHRE

KOMMUNIKATION & TRANSPARENZ

ARBEIT & PSYCHOLOGIE

WISSENSCHAFT & MANAGEMENT

 Login

Forderung nach Rückkehr

Debatte zur Präsenzlehre für das kommende Wintersemester

Mehr als 5 000 Lehrende, großteils Professorinnen und Professoren, haben seit Anfang Juni einen offenen Brief unterzeichnet, der die schrittweise Rückkehr in die Präsenzlehre fordert. Darin betonen sie zwar die positiven Effekte der digitalen und virtuellen Formate, ohne die das Sommersemester gar nicht hätte stattfinden können. Jedoch sei die digitale Lehre kein verlustfreier Ersatz für die Präsenzlehre.

Vor allem kämen die sozialen Aspekte, die für das Prinzip und die Praxis einer Universität von großer Bedeutung seien, im Digitalen zu kurz und grundlegende Bedürfnisse des sozialen Miteinanders und Austauschs könnten nicht ausreichend befriedigt werden, heißt es in dem offenen Brief, den die Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Roland Borgards (Frankfurt a. M.) und Prof. Dr. Johannes Lehmann (Bonn) initiiert haben.

In Berlin legten Abiturienten und Studierende einen Entwurf für die Präsenzlehre für das kommende Wintersemester vor, berichtete am 14. Juni der Tagesspiegel. Anlass waren Beschwerden bezüglich des „Online-Semesters“ von Studierenden und Erstsemestern sowie die von Abiturienten geäußerte Befürchtung, sich zu Beginn des Studiums nicht richtig in den Unialltag einleben zu können.

An den Hochschulen haben die Planungen für das kommende Wintersemester begonnen. Die Universität Kiel will versuchen, Erstsemestern ein Kennenlernen vor Ort zu ermöglichen. Doch in welchem Umfang das Wintersemerster digital stattfinden wird, hänge vom Verlauf der Pandemie ab, erklärte die Vizepräsidentin der Universität Kiel Prof. Dr. Ilka Parchmann. Mecklenburg-Vorpommerns Wissenschaftsministerin Bettina Martin (SPD) hat sich mit den Hochschulen auf Rahmenbedingungen zur Durchführung der Präsenzlehre für das Wintersemesters 2020/2021 geeinigt. Dabei sollen Formen der Präsenzlehre unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln und Hygienevorschriften verwirklicht werden. Auch die Berliner Hochschulen sehen für das kommende Semester Präsenzveranstaltungen vor und streben eine Mischung aus digitaler Lehre und Präsenzlehrbetrieb an, kündigten die Berliner Landeskonferenz der Rektoren und Präsidenten (LKRP) und die Senatskanzlei – Wissenschaft und Forschung Mitte Juni an.


DUZ Redaktion / raw


Mehr zum Thema: Es reden nur wenige – Eine Reaktion von Dr. Andrea Schütte auf die Forderung zur Rückkehr in die Präsenzlehre







Login

Der Beitragsinhalt ist nur für Abonnenten zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein:
 

Logout

Möchten Sie sich abmelden?

Abo nicht ausreichend

Ihr Abonnement berechtigt Sie nur zum Aufrufen der folgenden Produkt-Inhalte: