DUZ AKTUELL

POLITIK & GESELLSCHAFT

FORSCHUNG & INNOVATION

STUDIUM & LEHRE

KOMMUNIKATION & TRANSPARENZ

ARBEIT & PSYCHOLOGIE

WISSENSCHAFT & MANAGEMENT

 Login

 

Berufswunsch Journalist: Von den Besten lernen

Dank crossmedialer Ausbildung der Axel Springer Akademie mit besten Perspektiven in den Traumberuf starten.

Das Coronavirus hat einem sperrigen Begriff zu viel Prominenz verholfen: Systemrelevanz. Natürlich denken wir hierbei zunächst an das Gesundheitssystem – an Ärzte, Pflegekräfte und alle, die gerade unter besonders schwierigen Bedingungen in den Kliniken und Praxen tätig sind.

Aber auch andere Berufe rücken in den Fokus: nicht zuletzt der des Journalisten. In einer der wichtigsten Nachrichtenlagen unserer Zeit sind es Reporter, Redakteure, Fotografen und andere Medienschaffende, die uns jeden Tag mit den aktuellen Informationen versorgen. Sie helfen uns, die Bedrohung durch das Virus zu verstehen, sie machen politische Prozesse und Entscheidungen transparent und sie kommentieren das Geschehen, ordnen die komplexen Zusammenhänge für uns ein.

Der Journalismus bietet spannende und vielseitige Berufswege für junge Menschen – in Krisenzeiten und darüber hinaus.

Die Zukunft des Journalismus ist crossmedial

Wer sich für ein Berufsleben als Journalist inmitten des digitalen Wandels vorbereiten will, sollte sich breit aufstellen. Print und Digital, Texte und Bewegtbild, fürs Tablet oder Smartphone: Die Zukunft des Journalismus ist crossmedial.

An der Axel Springer Akademie erhalten jedes Jahr bis zu 40 Talente die Chance, in einer praxisorientierten Ausbildung alle Mediengattungen zu trainieren. Dabei werden die Vorteile einer traditionsreichen Journalistenschule mit denen eines klassischen Volontariats kombiniert. Die Ausbildung hat einen klaren Crossmedia-Schwerpunkt und legt großen Wert auf Sprache und Exklusivität.

Die nächste Bewerbungsfrist für die zweijährige Ausbildung endet am 1. Juni 2020. 

Im Vorfeld können Interessierte sich in einem kompakten Online-Event (am 14. oder 19. Mai) über die Ausbildung und die Bewerbung informieren.

Weitere Infos & Anmeldung: 

https://www.axel-springer-akademie.de/infoveranstaltung.html

Learning by doing

Die Ausbildung an der Axel Springer Akademie besteht aus vier wesentlichen Säulen:

  • Theorie: Die Journalistenschüler lernen von einigen der renommiertesten Dozenten und den erfahrensten Journalisten Deutschlands.
  • Praxis: Im zweimonatigen Rhythmus wird zwischen der Akademie und einer Stammredaktion gewechselt. Hier kann das Erlernte direkt umgesetzt und unter realen Redaktionsbedingungen eingeübt werden.
  • Teamwork: Es wird viel in kleinen Teams gearbeitet – immer unterstützt durch erfahrene Dozenten und Redakteure.
  • Studium Generale: In Treffen mit Prominenten aus Politik und Gesellschaft werden Interview-Fähigkeiten trainiert.

Horizonterweiterung und ständige Inspiration gehören zum Alltag an der Axel Springer Akademie. Ein Höhepunkt ist die beeindruckende Studienreise nach Israel am Ende der zweijährigen Ausbildung. Dort treffen die Journalistenschüler Zeitzeugen, lernen spannende Gesprächspartner kennen und können sich so ein eigenes, unmittelbares Bild von Politik, Kultur, Religion und Wirtschaft dieses faszinierenden Landes machen.

Am letzten Tag dieser unvergesslichen Reise bekommt jeder Journalistenschüler in feierlichem Rahmen sein Redakteurs-Zertifikat.

Eckdaten der Ausbildung auf einen Blick:

  • Schwerpunkt Crossmedia
  • 24 Monate Ausbildung, davon 18 Monate in der selbstgewählten Wunschredaktion
  • 1400 Euro Ausbildungsbeihilfe pro Monat
  • Studienreise nach Israel
  • Starke Perspektiven in einem führenden Digital-Verlag Europas

Alle Infos zur Bewerbung an der Axel Springer Akademie: 

https://www.axel-springer-akademie.de/akademiebewerbung.html

Login

Der Beitragsinhalt ist nur für Abonnenten zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein:
 

Logout

Möchten Sie sich abmelden?

Abo nicht ausreichend

Ihr Abonnement berechtigt Sie nur zum Aufrufen der folgenden Produkt-Inhalte: