POLITIK & GESELLSCHAFT

FORSCHUNG & INNOVATION

STUDIUM & LEHRE

KOMMUNIKATION & TRANSPARENZ

ARBEIT & PSYCHOLOGIE

WISSENSCHAFT & MANAGEMENT

 Login

Universität Münster

Was tut die Westfälische Wilhelms-Universität Münster, um auch als Arbeitgeberin attraktiv zu sein? Die Vizekanzlerin berichtet.

Dieser Artikel ist im DUZ Magazin für Wissenschaft und Gesellschaft in der Rubrik "So läuft es bei uns" erschienen und Teil der Online-Reihe "Arbeitgeber stellen sich vor" auf DUZ Wissenschaftskarriere.

Katja Graßl, Personaldezernentin und Vizekanzlerin der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Juristin, seit 20 Jahren in unterschiedlichen Positionen im Hochschulmanagement u. a. in der Fakultätsgeschäftsführung und als Dezernentin für Studium und Lehre tätig.

Was macht Ihre Attraktivität als Arbeitgeberin aus?

Einen besonderen Stellenwert hat bei uns die Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Ein großzügiger Arbeitszeitrahmen, Telearbeit und verschiedene Teilzeitvarianten sorgen für umfassende Flexibilität. Alle Beschäftigten habe die Möglichkeit, die Lebensarbeitszeit individuell durch Altersteilzeitmodelle zu verkürzen, durch ein Hinausschieben des Ruhestands zu verlängern oder durch ein Sabbatjahr zu unterbrechen. Und nicht zuletzt planen wir gerade den Bau einer eigenen Kindertagesstätte mit Öffnungszeiten und Betreuungsangeboten, die zum universitären Alltag passen.

Besonders stolz sind wir auch auf unser Gesundheitsmanagement, mit dem wir neben fortlaufenden Maßnahmen auf konkrete Herausforderungen reagieren und beispielsweise für ein großes Umbauprojekt im laufenden Betrieb passgenaue Maßnahmen entwickelt haben.

Wie ist die Personalentwicklung in Ihrer Einrichtung strukturell verankert?

Die Einrichtung eines Prorektorats für strategische Personalentwicklung vor drei Jahren ist Ausdruck der hohen Bedeutung des Themas. Ein Netzwerk von Ansprechpersonen aus allen Fachbereichen gibt den Anstoß für die Entwicklung von Maßnahmen, diskutiert aber auch als Resonanzgruppe Vorschläge kritisch und trägt zur Distribution von Informationen bei.

Was bieten Sie Professorinnen und Professoren an?

Uns ist wichtig, Angebote zu machen, die zur jeweiligen Lebens- und Karrierephase passen und auf die verschiedenen Aufgaben und Rollen zugeschnitten sind. Faire und transparente Berufungsverhandlungen sind die Grundlage für einen guten Start. Beratung und Unterstützung durch den Career Service erleichtern das Einleben der Partner, das Young Professors Programme und die Reihe ,Erfolgreich managen für Erst- und Neuberufene‘ vermitteln in kleinen Gruppen und kurzen Einheiten wichtige Verwaltungs- und Managementkenntnisse, nehmen aber auch die Rolle als Führungskraft und Personalverantwortliche in den Blick. Für (neue) Dekane bieten wir individuell zugeschnittene Veranstaltungen an, die die Herausforderungen dieser neuen Rolle im Fokus haben.

Welche besonderen Kooperationen pflegen Sie?

Einen hohen Stellenwert hat unser ,Team Travel‘ mit der Radboud Universiteit Nijmegen: Zweimal jährlich besuchen sich Gruppen aus verschiedenen Bereichen der beiden Universitäten gegenseitig und diskutieren vorher abgestimmte Themen, um sowohl in fachlicher Hinsicht voneinander zu lernen als auch Sprachkenntnisse anzuwenden und zu verbessern. Und mit der WWU Weiterbildung gGmbH schließlich bieten wir zwei Programme an, die sich nicht nur an unsere eigenen Beschäftigten richten: Der berufungsbegleitende Masterstudiengang Hochschul- und Wissenschaftsmanagement adressiert Fach- und Führungskräfte an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Verwaltung - der H2-Qualifizierungslehrgang für die moderne Hochschulverwaltung bereitet kaufmännische Beschäftigte gezielt auf die Übernahme höherwertiger Tätigkeiten vor.

Login

Der Beitragsinhalt ist nur für Abonnenten zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein:
 

Logout

Möchten Sie sich abmelden?

Abo nicht ausreichend

Ihr Abonnement berechtigt Sie nur zum Aufrufen der folgenden Produkt-Inhalte: