DUZ AKTUELL

POLITIK & GESELLSCHAFT

FORSCHUNG & INNOVATION

STUDIUM & LEHRE

KOMMUNIKATION & TRANSPARENZ

ARBEIT & PSYCHOLOGIE

WISSENSCHAFT & MANAGEMENT

75 JAHRE DUZ

 Login

Zentrum für Wissenschaftsmanagement (ZWM)

Was zeichnet das Zentrum für Wissenschaftsmanagement (ZWM) aus? Der Geschäftsführer beschreibt, worauf er bei Mitarbeiter/-innen des ZWM besonderen Wert legt.

Dieser Artikel ist im DUZ Magazin für Wissenschaft und Gesellschaft in der Rubrik "So läuft es bei uns" erschienen und Teil der Online-Reihe "Arbeitgeber im Portrait" auf DUZ Wissenschaftskarriere.

Henning Rickelt leitet seit Juli 2020 als Geschäftsführer das Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM) in Speyer.

Was zeichnet Ihre Einrichtung aus?

Seit nahezu 20 Jahren steht das ZWM für innovative Weiterbildung im Wissenschaftsmanagement. Jahr für Jahr erweitern zahlreiche Beschäftigte aus allen Bereichen des Wissenschaftssystems ihre Kompetenzen in unseren Lehrgängen, Workshops, Online-Seminaren und Tagungen.
Unsere Stärke ist unser Netzwerk: Im permanenten Austausch mit unseren Mitgliedseinrichtungen, Kooperationspartnern, Dozierenden, Veranstaltungsteilnehmer/-innen und Alumnae/Alumni entwickeln wir passgenaue Weiterbildungsformate „aus dem System für das System“. Zur bundesweiten Durchführung unserer Veranstaltungen arbeiten wir sowohl mit Expert/-innen aus der Praxis als auch mit hauptberuflichen Trainer/-innen zusammen. An unserem Standort Speyer kooperieren wir zudem eng mit der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (DUV). Eine Drehscheibe für den virtuellen Austausch bietet unser Netzwerkportal wissenschaftsmanagement-online.de. Bei unserer Arbeit setzten wir hohe Maßstäbe: Diese zu erfüllen, gelingt nur dank eines gewachsenen Teams, das von außergewöhnlich großer Kundenorientierung geleitet wird.

Wo liegen für Sie die speziellen Herausforderungen im Personalbereich?

Das ZWM bietet ein abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit interessanten Tätigkeiten an prominenter Stelle im Wissenschaftssystem. Entsprechend nachgefragt sind insbesondere unsere Positionen als Referent/-in im Weiterbildungsbereich, im Veranstaltungsmanagement oder im Marketing.
Allerdings erfordert unser Geschäft auch eine sehr spezifische Expertise: Ein absolutes „must have“ sind profunde Kenntnisse des deutschen Wissenschaftssystems, seiner Einrichtungen, Governancestrukturen, Managementanforderungen und Karrierewege. „Stallgeruch“ und das Wissen darum, wie eine Hochschule oder eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung „tickt“ – am besten aus eigener Erfahrung, sind unabdingbare Voraussetzungen dafür, den Anspruch „aus dem System für das System“ wirksam und authentisch einlösen zu können. Einschlägiges Know-how in der Weiterbildung, in Personal- und Organisationsentwicklung sind natürlich ebenfalls wesentlich.
Bei unseren letzten Stellenausschreibungen stand außerdem methodisch-didaktisches Know-how bei der Umsetzung von Online-Weiterbildungsformaten ganz oben auf unserer Anforderungsliste. Im Rahmen unseres Recruitings prüfen wir fachlich-methodisches Erfahrungswissen gerne in Form kleiner „Probeaufgaben“ ab und haben damit gute Erfahrungen gemacht.

Worauf legen Sie sonst noch Wert bei Ihren Mitarbeiter/innen?

Über die fachliche Qualifikation hinaus benötigen unsere Mitarbeiter/-innen eine hohe kommunikative Kompetenz, Empathie und Freude am Umgang mit Menschen und an Teamwork, eine vertriebliche Ader und eine große Kundenorientierung. Der Umgang mit auftraggebenden Präsident/-innen oder Kanzler/-innen unserer Kundeneinrichtungen, mit Veranstaltungsteilnehmer/-innen, Trainer/-innen, Tagungshäusern und anderen Kooperationspartnern bietet hier ein weites Anwendungsfeld.

Diese Cookie-Richtlinie wurde erstellt und aktualisiert von der Firma CookieFirst.com.

Login

Der Beitragsinhalt ist nur für Abonnenten zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein:
 

Logout

Möchten Sie sich abmelden?

Abo nicht ausreichend

Ihr Abonnement berechtigt Sie nur zum Aufrufen der folgenden Produkt-Inhalte: