POLITIK & GESELLSCHAFT

FORSCHUNG & INNOVATION

STUDIUM & LEHRE

KOMMUNIKATION & TRANSPARENZ

ARBEIT & PSYCHOLOGIE

WISSENSCHAFT & MANAGEMENT

 Login

Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie

Geboren 1966 in Porz, studierte Uwe Schneidewind Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln. Nach einer Tätigkeit bei der Unternehmensberatung Roland Berger Strategy Consultants folgten Promotion (1995) und Habilitation (1998) an der Universität St. Gallen. 1998 wurde er auf die Professur für Produktionswirtschaft und Umwelt an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg berufen, deren Präsident er von 2004 bis 2008 war. Seit 2010 ist Uwe Schneidewind Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie und Professor für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit an der Bergischen Universität Wuppertal. In diesem Jahr veröffentlichte er zusammen mit Mandy Singer-Brodowski das Buch „Transformative Wissenschaft“, das die Gesellschaftsorientierung des deutschen Wissenschaftssystem untersucht und mit einer Reihe von Reformvorschlägen die Blaupause auch für die Idee einer Bürgeruniversität liefert.

ARTIKEL von Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Plädoyer für eine Bürgeruniversität

Wie die Gesellschaft, so differenziert sich auch das Wissenschaftssystem weiter aus. Der Blick auf das Ganze geht verloren. Er aber ist entscheidend, sagt der ehemalige Präsident der Universität Oldenburg und sieht die Universität gefordert. Eine Philippika gegen die Selbstbezüglichkeit der akademischen Elite.

Login

Der Beitragsinhalt ist nur für Abonnenten zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein:
 

Logout

Möchten Sie sich abmelden?

Abo nicht ausreichend

Ihr Abonnement berechtigt Sie nur zum Aufrufen der folgenden Produkt-Inhalte: