DUZ AKTUELL

POLITIK & GESELLSCHAFT

FORSCHUNG & INNOVATION

STUDIUM & LEHRE

KOMMUNIKATION & TRANSPARENZ

ARBEIT & PSYCHOLOGIE

WISSENSCHAFT & MANAGEMENT

 Login

DUZ Magazin

11/2020 vom 20.11.2020

Editorial

Politik & Gesellschaft

  • Wenn Umfragen gestürmt werden – Online-Umfragen und Attacken aus dem Netz
  • Zukunft ist digital ist normal – Oliver Locker-Grütjen und Holger Angenent über Digitalisierung
  • „Die Hochschulen werden sich weiter politisieren“ – Wissenschaft und Wahlsieg in den USA – Interview
  • Tollhaus – Kolumnist Karl-Heinz Reith zum jüngsten Rechnungshofbericht

Thema

  • Lücken schließen – Der Europäische Forschungsraum und Osteuropa: Neue Perspektiven gesucht
  • Ein bisschen selbstbewusster – Wie osteuropäische Wissenschaftler um Respekt und Teilhabe kämpfen
  • „Konsequent ausgebaut“ – Ursula Regener von der Uni Regensburg über die internationale Zusammenarbeit
  • Hoffnung aus der Diaspora – Rumänische Perspektiven: Serienstart

Forschung & Innovation

  • Wahrheit oder Lüge? – Der Amerikanist Michael Butter erforscht den Zusammenhang von Verschwörungstheorien und Populismus.

Studium & Lehre

  • Ethikkodizes für Studierende – Anregungen, wie verantwortliches Handeln von Studierenden gefördert wird

DUZ Spotlight – Gute Praxis International

  • Soziale Innovationen – Die Hochschulen als 37 unterschätzte Treiber

Kommunikation & Transparenz

  • Spiel, Spaß, Spannung – Wissen unterhaltsam vermitteln
  • Nachgefragt – Eignen sich Dashboards zur PandemieDarstellung?
  • „Auch Scheitern ist ein Ergebnis“ – Ein neues Magazin berichtet über schiefgelaufene Projekte

Arbeit & Psychologie

  • Die Managerin – Katharina Klemt-Albert managte Milliardenprojekte in der Industrie. Jetzt ist sie Professorin.

Wissenschaftskarriere

  • Unter 4 Augen –  Tipps von Coach Mirjam Müller
  • So läuft es bei uns … – an der Fachhochschule Dortmund
  • Stellenmarkt – Aktuelle Ausschreibungen

Aus dieser Ausgabe online verfügbar:

// Editorial: Osteuropa //

„Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung“, sagte einst Antoine de Saint-Exupéry, der Schöpfer des „Kleinen Prinzen“. ..

Die Gesellschaft braucht Soziale Innovationen

Hochschulen nutzen ihr Potenzial zu wenig, um Soziale Innovationen voranzubringen.

Ein bisschen selbstbewusster

Die EU-13-Staaten hinken bei Forschung und Innovation den EU-15-Staaten hinterher. Ihre Politiker setzen auf Geld aus EU-Töpfen zur Lösung des Problems. Doch die Wissenschaftler wollen etwas anderes: an ihrer Leistung gemessen und ernst genommen werden

Fachhochschule Dortmund

​„Zukunftsmacher*innen“ nennt die Fachhochschule Dortmund ihre Beschäftigten und Lehrenden. Schönes Wort – aber was steckt dahinter? Das beantwortet der Mann, bei dem die Zukunfts-Fäden zusammenlaufen.

Ist Interdisziplinarität ein Karrierevorteil?

Schon seit der Promotion ist meine Forschung sehr interdisziplinär angelegt. Ich dachte immer, dass das ein Karrierevorteil ist – aber wenn ich mir anschaue, wer berufen wird, sind das meist disziplinär orientierte Leute. Wie sind also meine Chancen?, fragt ein Postdoc aus den Sozialwissenschaften

Wahrheit oder Lüge?

Ist Neil Armstrong 1969 gar nicht auf dem Mond gelandet und Corona doch harmlos? Mehr als jeder vierte Deutsche glaubt an Verschwörungstheorien, schätzt der Amerikanist Michael Butter und erforscht, wie solche Theorien mit Populismus zusammenhängen

Login

Der Beitragsinhalt ist nur für Abonnenten zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein:
 

Logout

Möchten Sie sich abmelden?

Abo nicht ausreichend

Ihr Abonnement berechtigt Sie nur zum Aufrufen der folgenden Produkt-Inhalte: