POLITIK & GESELLSCHAFT

FORSCHUNG & INNOVATION

STUDIUM & LEHRE

KOMMUNIKATION & TRANSPARENZ

ARBEIT & PSYCHOLOGIE

WISSENSCHAFT & MANAGEMENT

 Login

DUZ Magazin

03/2016 vom 26.02.2016

EDITORIAL

CAMPUS
leben & arbeiten

„Inhalte besser verankern“

Pia Knoeferle erklärt den Einfluss der Mimik beim Spracherwerb.

Kommando Königskind

Magdeburg – Amman: eine königlich­sächsische Partnerschaft.

Vorlesung auf Deck neun

Das ehemalige TV­Traumschiff schippert nun als schwimmender Hörsaal über die Weltmeere.

Die Achillesferse

Nicht in Sicht: langfristige Investitionen in die Lehre.

Anstoßen: Vom Pakt zum Paket

Der digitale Wandel an Hochschulen bedarf eines Programms.

Handeln: Frei für die Lehre

Für die Technologisierung der Lehre bietet die Uni Mainz Freisemester.

Praktiker an der langen Leine

Gesucht: didaktische Konzepte für externe Lehrbeauftragte.

LABOR
denken& diskutieren

„Ich habe einen Blick von außen“

An der Spitze des österreichischen Wissenschaftsrats steht der Schweizer Antonio Loprieno.

Ein kleines Fach? Wie reizend!

Gleichberechtigung für die kleinen Fächer im Wettbewerb fordert Walter Rosenthal, FSU Jena. >>> mehr

Hinter der Bühne geht es weiter

Mit großer Eile treiben jetzt die Wissenschaftsminister das Konzept der Exzellenziniative voran – nicht dass die Milliarden noch andernorts zur Verfügungsmasse werden. >>> mehr

Wenn das Mögliche machbar wird

Was Deutschland fehlt: eine umfassende gesellschaftliche Debatte zum genome editing.

Utopie und Apokalypse

Die Realität hat die Zukunftsliteratur in Sachen Gentechnologie längst überholt. Ein Essay von Wilhelm Voßkamp.

MEMO
merken & mitnehmen

Was war los

Hochschul­ und wissenschafts­politische Meldungen aus
dem In­ und Ausland.

Es gibt noch mehr zu sagen

Vier Kommentatoren bieten neue Perspektiven auf den Bericht der Imboden­Kommission zur Exzellenzinitiative.

Frieden, ein gefährliches Wort

Ein Bericht von Asli Vatansever aus der Türkei, wo Wissenschaftler nach einem Friedensappell massiven Repressionen ausgesetzt sind. >>> mehr

KARRIERE
Wie die richtigen Leute an den richtigen Ort kommen

Endstation Doktortitel

Warum machen sich so wenige Promovendinnen auf den Weg zur Professur? Dass der Grund dafür schon in der Nachwuchsförderung liegt, zeigt Heike Kahlert. 

Spielerisch nach oben

Weil es bei interdisziplinären Karrieren keinen Königsweg gibt, hat sie sich ihn einfach selbst gebastelt: die Designforscherin Katharina Bredies im Profil.

Der akademische Stellenmarkt

Topaktuelle nationale und internationale Ausschreibungen für Ihre Laufbahn in der Wissenschaft

PRAXIS
Wie die richtigen Leute noch besser werden

Forschung navigieren

Ein Leitfaden soll verantwortungsvolles Forschen fördern.

Einfach statt komplex

Um ausländische Wissenschaftler anzuziehen, ist an Hochschulen schnörkelloses Englisch vonnöten.

Votum gegen Schweigen

Diese Methode hilft gegen Momente drückender Stille.

Schreiben in die Lehre integrieren

Wer Schreiben zum Thema seiner Kurse macht, spart sich nicht nur eine Menge an Korrekturzeit.

Prävention und Notruf

Ein Konzept zum Krisenmanagement an Hochschulen.

Klare Linie: Strukturhilfe zur Digitalisierung an Hochschulen

Von den Herausforderungen durch neue Datenprojekte berichtet Waltraud Sennebogen.

standards

Cartoon – Der Buchegger
Personalien
Weiterlesen
Impressum & Vorschau

Aus dieser Ausgabe online verfügbar:

Anstoßen: Vom Pakt zum Paket

Insgesamt rund 38,5 Milliarden Euro geben Bund und Länder zwischen 2007 und 2023 über den Hochschulpakt für neue Studienplätze und optimierte Lehrangebote aus. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Das ist zu wenig. Der nachhaltige digitale Wandel an Hochschulen erfordert ein Infrastrukturprogramm Lehre. Eine Erklärung. Von Michael Jäckel

Ein kleines Fach? Ach, wie reizend!

Geisteswissenschaften kommen nicht nur im europäischen Förderprogramm Horizont 2020 kaum zum Zug. Eine gleichberechtigte Teilhabe am Wettbewerb um Forschungsmittel vermisst der Präsident der Universität Jena auch in Deutschland.

Frieden, ein gefährliches Wort

Den Aufruf türkischer Wissenschaftler zu Verhandlungen mit der PKK zu unterschreiben, schien Asli Vatansever das Mindeste zu sein angesichts des Blutvergießens. Doch für die Machthaber und viele Unileitungen war es zu viel. Ein Bericht der Repressionen.

Hinter der Bühne geht es weiter

Eilig wie nie wollen die Wissenschaftsminister bis Ende April ein unterschriftsreifes Konzept zur Fortführung der Exzellenzinitiative vorlegen. Ihre Sorge: Die Forschungsmilliarden könnten beim anstehenden Bund-Länder-Finanzausgleich „Verfügungsmasse“ werden.

Strukturhilfe zur Digitalisierung an Hochschulen

Big Data hat längst auch die Wissenschaft erreicht. Doch wie wirkt sich das Sammeln von Daten eigentlich intern auf die Hochschulen aus? Welche ungeahnten Herausforderungen hinter neuen Datenprojekten stecken können und wie wichtig dabei der Aufbau transparenter Strukturen ist, zeigt ein Beispiel aus der Technischen Universität Darmstadt. Von Waltraud Sennebogen

Login

Der Beitragsinhalt ist nur für Abonnenten zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein:
 

Logout

Möchten Sie sich abmelden?