C.T.

POLITIK & GESELLSCHAFT

FORSCHUNG & INNOVATION

STUDIUM & LEHRE

KOMMUNIKATION & TRANSPARENZ

ARBEIT & PSYCHOLOGIE

WISSENSCHAFT & MANAGEMENT

 Login

DUZ Magazin

06/2014 vom 23.05.2014

EDITORIAL

CAMPUS
leben & arbeiten

„Ältere denken nicht schlechter“

Worauf es beim Lernen in der zweiten Lebenshälfte ankommt, erklärt Beatrice Wagner, Lehrbeauftragte für medizinische Psychologie.

Die Rücken-Offensive

Viele Büroarbeiter klagen über Rückenschmerzen. Eine Hochschule in Leipzig tut was dagegen.

Oska hilft im Alltag

An der Uni Siegen wurde eine Online-Plattform entwickelt, die Menschen bei einem nachhaltigen Leben helfen soll.

LABOR
denken& diskutieren

Wahrheiten wie bestellt

Gesponserte Unis und Studien nach Wunsch: Was bleibt von der unvoreingenommenen Forschung? >>> mehr

Süß und ungesund

Wie die Wissenschaft ihre eigene Beeinflussbarkeit erforscht.

Die Kniffe der Flüsterer

Einflussnahme auf die Wissenschaft läuft subtil - dafür um so nachhaltiger >>> mehr

In der Vertrauenskrise

Welchen Preis hat die Wahrheit? Ein Streitgespräch.

Im Interview: Martin Stratmann

Der designierte Präsident der Max-Planck-Gesellschaft.

Das neue Maß der Dinge

Seit Mai hat Europa ein eigenes Hochschulranking. Was unterscheidet U-Multirank von anderen?

MEMO
merken & mitnehmen

Was war los

Politische Meldungen aus dem In- und Ausland.

Jetzt fragen, nicht abwarten

Der Iraner Bijan Rezaye Elahi erlebt als Doktorand an der Universität Würzburg eine andere Diskussionskultur als in seiner Heimat.

KARRIERE
Wie die richtigen Leute an den richtigen Ort kommen

Einzelschwimmer im Schwarm

In der Gruppe leistet der Einzelne weniger. Das zeigt eine Studie, die die Zeiten von Staffelschwimmern untersucht hat. >>> mehr

Der akademische Stellenmarkt

Topaktuelle nationale und internationale Ausschreibungen für Ihre Laufbahn in der Wissenschaft.

Dorothea von Hantelmann im Profil

Die erste documenta-Professorin verbindet Wissenschaft und Praxis wie keine andere. Ihr Weg, ihre Arbeit und ihre Einstellung. Ein Protokoll.

PRAXIS
Wie die richtigen Leute noch besser werden

Soziale Medien als Datenbank

Eine Software hilft, die Informationen wissenschaftlich zu nutzen.

Neuland Blogs

Was dafür und was dagegen spricht, dass Wissenschaftler bloggen. >>> mehr

Leitfaden für Didaktik-Füchse

Wie sich Coaching für Dozierende am besten aufbauen lässt.

Selbstlernphasen begleiten

Ein Leitfaden, wie Dozenten ihren Studierenden beim Lernen zur Seite stehen können.

Vorsicht, Verwaltungssprech

Ein Verein will Behörden-Texte verbessern.

Wer delegieren will, muss loslassen können

Chefs müssen ihren Mitarbeitern vertrauen, damit diese übertragene Aufgaben gut lösen können. >>> mehr

standards

Cartoon – Der Buchegger
Personalien
Weiterlesen
Impressum & Vorschau

Aus dieser Ausgabe online verfügbar:

So manipulieren Sie richtig

Schwarze Koffer mit Geld, heimliches Frisieren von Daten: Zu solchen Mitteln müssen Firmen gar nicht greifen, um die Wissenschaft zu manipulieren. Die Einflussnahme läuft viel subtiler – und dafür umso nachhaltiger. Die Schritte der Übernahme.

Sprachwerk vertreibt den Amtsschimmel

Klare Worte statt Verwaltungskauderwelsch: Darauf zielt die linguistische Beratung von Sprachwerk e.V. ab.

Studierende beim Lernen begleiten

Vorlesungen und Seminare sind nur ein Teil des Studiums. Studierende bereiten Lehrveranstaltungen nach, bilden Lerngruppen, um Prüfungen vorzubereiten, eignen sich Wissen an. Doch selbst dann sind Dozierende nicht außen vor. Erfahren Sie hier, wie Sie Selbstlernphasen Ihrer Studierenden initiieren und begleiten können.

Süß und ungesund

Vom Pharmaunternehmen bis zum Getränkehersteller: Für viele Wissenschaftler gehört die Forschung mit der Wirtschaft zur Routine. Bedenken haben sie keine, sie wähnen sich gefeit gegen Einflussnahmen. Studien zeigen, dass sie sich täuschen.

Vereint verlieren

Wissenschaft findet häufig im Team statt. Das hat Vorteile – lädt aber auch zum Schlendrian ein: In der Gruppe gibt der Einzelne weniger, sagt der Ökonom Michael Neugart. Belegen kann er das mit Erkenntnissen aus dem Schwimmsport.

Wahrheiten wie bestellt

Professoren schreiben Gutachten für Unternehmen, Konzerne finanzieren Lehrstühle, Hochschulen feiern jeden Euro aus der Wirtschaft. Von der unvoreingenommenen Forschung bleibt dabei mitunter erschreckend wenig. Braucht es neue Spielregeln?

Wer delegieren will, muss auch loslassen können

Ohne Arbeitsteilung ist Wissenschaft heute nicht mehr denkbar. Führungskräfte sollten das Delegieren aber nicht mit Diktieren verwechseln. Denn wer anderen Aufgaben überträgt, ist gut beraten, auch Kompetenzen und Verantwortung weiterzugeben. So motiviert man Mitarbeiter und entlastet sich selbst.

Wissenschaft im Neuland

Für manche gehören sie zum wissenschaftlichen Handwerk, für andere sind sie des Teufels: Blogs. Worum es bei dem Streit geht, welche Hauptargumente einander gegenüberstehen und wie sie jeweils entkräftet werden, lesen Sie zusammengefasst in Form eines Gesprächs.

Login

Der Beitragsinhalt ist nur für Abonnenten zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein:
 

Logout

Möchten Sie sich abmelden?

Abo nicht ausreichend

Ihr Abonnement berechtigt Sie nur zum Aufrufen der folgenden Produkt-Inhalte: