POLITIK & GESELLSCHAFT

FORSCHUNG & INNOVATION

STUDIUM & LEHRE

KOMMUNIKATION & TRANSPARENZ

ARBEIT & PSYCHOLOGIE

WISSENSCHAFT & MANAGEMENT

 Login

DUZ Europa

01/2013 vom 08.02.2013

Vom Buch zum PDF

Die Zukunft der Bibliotheken ist digital

Kiel/Hamburg Bibliotheken sind aus der Welt der Wissenschaft nicht wegzudenken. Doch mit den Möglichkeiten des Internets und des Web 2.0 erleben sie derzeit einen rasanten Wandel. Vorbei sind nämlich die Zeiten, in denen Studierende und Forscher in gedruckten Wälzern blätterten. Sie lesen, diskutieren und publizieren heute digital mittels Smartphone oder Tablet-PC. Wie sich die neue Technik auf die Zukunft der Bibliotheken auswirkt, erforscht in den kommenden dreieinhalb Jahren die Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften in Kiel.

agenda

Verliehen: Ein Siegel für Personalmanagement soll Forscher nach Europa locken. >>> mehr

hochschule

Verzögert: Jo Ritzen macht sich unverdrossen für exzellente Europa-Unis stark.

kontakte

Vernetzt: Im März treffen sich Wissenschaftsmanager aus ganz Europa in Edinburgh.

ticker

Vergeben: Die EU-Kommission fördert zwei Flaggschiff-Projekte mit Milliarden.

brennpunkt

Verbunden: Die Deutsch-Französische Hochschule braucht mehr Geld. >>> mehr

Aus dieser Ausgabe online verfügbar:

Das Kind zweier Staaten

Ende Januar feierten die Staatschefs von Deutschland und Frankreich in Berlin das 50-jährige Bestehen des Elysée-Vertrages. Ein Ergebnis dieses historischen Aktes der Aussöhnung war die Deutsch-Französische Hochschule. Ihr Angebot ist einzigartig, aber noch immer viel zu wenig bekannt.

Ein Siegel soll die besten Forscher nach Europa holen

Europaweit arbeiten Hochschulen daran, einheitliche Standards in der Personalpolitik umzusetzen. Doch die Resonanz aus Deutschland ist verhalten. Erst vier Hochschulen beteiligen sich an der Initiative.

Login

Der Beitragsinhalt ist nur für Abonnenten zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein:
 

Logout

Möchten Sie sich abmelden?