POLITIK & GESELLSCHAFT

FORSCHUNG & INNOVATION

STUDIUM & LEHRE

KOMMUNIKATION & TRANSPARENZ

ARBEIT & PSYCHOLOGIE

WISSENSCHAFT & MANAGEMENT

 Login

DUZ Europa

09/2012 vom 02.11.2012

Karriere in Deutschland

Chancen für Forscherinnen weiterhin schlecht

Brüssel Nur ein Viertel aller Wissenschaftler in Deutschland sind Frauen. Das ist deutlich weniger als der EU-Durchschnitt von 33 Prozent. Auch in den Hochschulleitungen sind Frauen mit 21 Prozent unterrepräsentiert. Diese und weitere Vergleichszahlen aus Europa stellt die EU-Kommission im Dezember in ihrem neuen Bericht She Figures vor. Viele erwarten ihn mit Spannung, weil neue Aspekte untersucht wurden, die für eine Forscher-Karriere wichtig sind, wie Mobilität oder Work-Life-Balance. Ende November entscheidet eine Expertengruppe, welche Indikatoren letztendlich aufgenommen werden. >>> mehr

agenda

Verschieden: Warum ein Auslandsknigge im Ausland nicht viele weiterhilft, erklärt Buch-Autorin Barbara Wietasch

hochschule

Versorgt: Wie Wissenschaftler dank Crowd-funding im Internet zu Geld kommen, dass sie nicht haben.

forschung

Verliebt: Die Pharmabranche hat ein Auge auf eine Uni-Ausgründung in der Steiermark geworfen.
kontakte

kontakte

Verbunden: Hochschulen in den Maghreb-Ländern Nordafrikas werden als Kooperationspartner immer interessanter.

brennpunkt

Verzockt: Spaniens Wissenschaft leidet massiv unter dem Spardiktat. Viele Akademiker sind arbeitslos
 

 

 

Aus dieser Ausgabe online verfügbar:

Chancen für Deutsche

Jede fünfte staatliche Hochschule lässt Russlands Präsident Wladimir Putin schließen. Das könnte die verbleibenden Hochschulen stärken und damit aus Sicht deutscher Wissenschaftler attraktiver für gemeinsame Projekte machen.

Karriereaussichten bleiben weiterhin schlecht

Im Dezember veröffentlicht die EU-Kommission nach drei Jahren wieder Vergleichszahlen zur Situation von Frauen in der Forschung. Viele Hochschulmanager warten darauf. Gemessen werden ganz neue Aspekte wie die Mobilität.

Login

Der Beitragsinhalt ist nur für Abonnenten zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein:
 

Logout

Möchten Sie sich abmelden?