POLITIK & GESELLSCHAFT

FORSCHUNG & INNOVATION

STUDIUM & LEHRE

KOMMUNIKATION & TRANSPARENZ

ARBEIT & PSYCHOLOGIE

WISSENSCHAFT & MANAGEMENT

 Login

DUZ Magazin

08/2011 vom 22.07.2011

Editorial

Titel

Aus der Kür wird Pflicht

Warum manche Hochschulen schließen müssen, wenn sie sich nicht schleunigst auf die Weiterbildung von Berufstätigen stürzen. >>> mehr

Oldenburger Avantgarde

Die Uni Oldenburg gilt unter den deutschen Hochschulen als
Vorreiter für eine halbwegs moderne Weiterbildung.

Schweizer Modell

Bei den Eidgenossen gibt die Uni Bern den Ton in Sachen
Weiterbildung an. Ein Grund: Es lohnt sich.

„Es fehlt die nötige Offenheit“

Der Wissenstransfer zwischen Hochschulen und Unternehmen funktioniert nicht gut. Das wäre anders, wenn mehr Mitarbeiter sich an Unis weiterbilden würden, sagt Fraunhofer-Forscher Matthias Busse.

Hochschulen, wacht auf!

Wie lange wollen die Unis noch geküsst werden, damit sie endlich die Augen öffnen? Ein Weckruf aus der Wirtschaft.

Aktuelles

Plagiate in Promotionen

Die Wissenschaft bangt um ihren Ruf.

Aus der Hochschule

Marina Frost geht nach Berlin

Die Kanzlerin der Universität Heidelberg ist von der Berliner Humboldt-Uni abgeworben worben.

Die Truppe schielt nach Zivilisten

Die Bundeswehr muss sparen. Was heißt das für die beiden Universitäten der Bundeswehr?

Jetzt geht es an die Reserven

Im Wintersemester wird erneut eine Welle von Studienanfängern auf die Hochschulen zurollen. Um die Lehre zu bewältigen, wird auch über unkonventionelle Vorschläge nachgedacht. >>> mehr

Hochschulpolitik

Hochschuletat soll bis 2015 sicher sein

Politik und Wissenschaft in Nordrhein-Westfalen haben Zielvereinbarungen geschlossen.

Lizenz zum Schuldenmachen

Sollten Hochschulen Kredite aufnehmen dürfen? Die Rektorenkonferenz ist dafür. Es gibt aber auch viele Vorbehalte.

Die neue Liebe zu Brasilien

Warum deutsche Hochschulen verstärkt auf Partnersuche im größten latein-amerikanischen Land gehen.>>> mehr

Köpfe

Millionenförderung für Physiker

Hendrik Bluhm, Professor an der RWTH Aachen, hat den Alfried-Krupp-Förderpreis erhalten.

Aus der Lehre

Zeugnis für die gute Lehre

Weiterbildungsanbieter haben sich auf transparente Standards bei den Leistungsnachweisen geeinigt.>>> mehr

Aus der Forschung

Forscher in der Wüste

Dresdner Wissenschaftler sind am Wüstenstromprojekt Desertec beteiligt.

Guck mal, wer da spricht

Was im Fußball funktioniert, klappt auch in Forscherteams. Per Videoanalyse lässt sich die Performance verbessern.

Das Parlament der Forscher

Seit diesem Monat stehen die Kandidaten für die Fachkollegien-Wahl der Deutschen Forschungsgemeinschaft fest. Worum geht es bei dem Urnengang?

Univers

Der Geist des Gummibaums

Pflanzen sind für die meisten Menschen fester Bestandteil ihres Wohn- und Arbeitsumfelds. Nur Professoren ziehen nicht so richtig mit.

Rubriken

Personalien
Termine & Hinweise
Cartoon

Aus dieser Ausgabe online verfügbar:

Aus der Kür wird Pflicht

Experten schlagen Alarm: Manche Hochschulen müssen in wenigen Jahren ganze Fachbereiche schließen, wenn sie das Thema Weiterbildung weiterhin vernachlässigen. Denn auf die neuen Studenten sind die Hochschulen überhaupt nicht vorbereitet: Berufstätige mit und ohne Abitur.

Das Zeugnis für die gute Lehre

Die Aussagekraft von Leistungsnachweisen in der Lehre ist nur bedingt vorhanden. Das soll sich ändern: In einer Deklaration verständigten sich hochschuldidaktische Weiterbildungsnetzwerke auf Standards.

Die neue Liebe zu Brasilien

Als aufstrebende Wirtschaftsmacht ist das größte lateinamerikanische Land längst auch für die Wissenschaft attraktiv. Nicht nur Deutschlands Hochschulen buhlen um die Aufmerksamkeit der akademischen Elite Brasiliens.

Hochschulen, wacht auf!

Was die Unis als Weiterbildung anbieten, orientiert sich zu wenig daran, was die Menschen für ihre Berufsbiografien brauchen. Anbieter aus dem Ausland drängen deshalb in den bundesdeutschen Markt. Ein Weckruf aus der Wirtschaft.

Jetzt geht es an die Reserven

Es wird eng in Deutschlands Hochschulen. Bis zu 70 000 Erstsemester dürften kommendes Wintersemester in die Hörsäle drängen. Sie alle wollen betreut sein. Nur: Woher bekommt man kurzfristig mehr Personal für die Lehre?

Login

Der Beitragsinhalt ist nur für Abonnenten zugänglich.
Bitte loggen Sie sich ein:
 

Logout

Möchten Sie sich abmelden?