duz Nachrichten

Ausgabe 06/05 vom 08. Juli 2005

Einsteins Enkel auf Werbetour:

Laureaten zeigen Optimismus

Berlin/Potsdam 30 Nobelpreisträger haben Ende Juni die Wirkungsstätten Albert Einsteins in Berlin und Potsdam besichtigt.   Während ihres Besuchs warben die Laureaten dafür, gute Rahmenbedingungen für die Forschung zu schaffen. Gleichzeitig rieten sie  ihren jungen Kollegen, optimistisch zu sein. „Ich war es immer“, erklärte etwa der Physiknobelpreisträger des Jahres 1985, Prof. Dr. Klaus von Klitzing.

Bund und Länder sagen Ja

Pakt für Forschung und Exzellenzinitiative stehen

Berlin Die Zitterpartie um die Exzellenzini­tiative und den Pakt für Forschung ist beendet. Ende Juni verabschiedeten Bund und Länder die Finanzpakete. Umstritten war bis zuletzt vor allem die Exzellenzinitiative, die  Forschungsministerin Edelgard Bulmahn angestoßen hatte.

Europäische Union

Tony Blair nährt Hoffnung auf mehr Geld für die Forschung

Blair hat sich kurz nach dem geplatzten EU-Gipfel in Brüssel für eine Erhöhung des europäischen Forschungsetats ausgesprochen. Blair, der zum 1. Juli die EU-Ratspräsidentschaft übernahm, weckte in der Wissenschaft damit neue Hoffnung.Blair hat sich kurz nach dem geplatzten EU-Gipfel in Brüssel für eine Erhöhung des europäischen Forschungsetats ausgesprochen. Blair, der zum 1. Juli die EU-Ratspräsidentschaft übernahm, weckte in der Wissenschaft damit neue Hoffnung.

Aktuell

Ein 'Chief-Scientist' soll die neue Bundesregierung beraten. Das forderte der Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Prof. Dr. Ernst-Ludwig Winnacker, Anfang Juli. Der Posten sei wichtig, weil die Politik immer mehr von Forschungsfragen beeinflusst werde.

Politik

Baden-Württembergs Hochschulleitungen sind zu großzügig bei der Genehmigung von Nebentätigkeiten. Zu diesem Schluss kam der Landesrechnungshof in Karlsruhe Anfang Juli.

Lehre

Die Kultusministerkonferenz hat sich auf Eckpunkte zur Reform der Lehrerausbildung geeinigt.

Köpfe

Der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Andreas Pinkwart ist von jetzt an in Nord­rhein-Westfalen als Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie zuständig.

Forschung

Der Sprecher der Neuen Gesellschaft für Psychologie, Prof. Dr. Thomas Leithäuser, wirbt für psychoanalytische Verstehensmethoden in der Wissenschaft.

Ausland

Das europäische Forschungsnetz GÉANT 2 hat Mitte Juni aufgerüstet: Die Daten werden künftig über Lichtimpulse übertragen.


duz Special


Brücken bauen:
Andrássy Universität Budapest

zur Info

duz SPECIAL der Baden-Württemberg Stiftung
___________
duz SPECIAL: wissenschaftsrelevantes
Corporate Publishing