duz Magazin

Ausgabe 09/17 vom 15. September 2017

EDITORIAL

CAMPUS
leben & arbeiten

Interview

Erika Kothe vom wissenschaftlichen Nachwuchs-Netzwerk Uniwind sagt, wie die Betreuung von Promovenden verbessert werden kann.

Die Wissenschaft hat festgestellt

Ob jemand ist ein Bösewicht, kommt in der kleinen Tat ans Licht.

Wissen, Wege, Werkzeuge

Diesmal: das Vortragsformat „Pecha Kucha 20 x 20“.

Nachgefragt

Die Medienwissenschaftlerin Julia Serong hat Hochschul-Pressemitteilungen analysiert – und fordert eine selbstkritische Diskussion über Qualitätssicherung.

Welcher Zitiertyp bist du?

Um Plagiaten vorzubeugen, hat die Uni Konstanz zusammen mit weiteren Hochschulen ein Präventionsprojekt gestartet.

„Ungewissheit übers Budget“

Wie sind die Kommunikationsabteilungen deutscher Hochschulen ausgestattet? Eine Studie hält Antworten bereit.

Nicht besonders freundlich

Jede dritte Hochschulwebseite lässt sich mobil nicht ordentlich aufrufen, zeigt ein exklusiv für die duz durchgeführter Test.

LABOR
denken& diskutieren

Wildwuchs

Ausländische Hochschulen versuchen ihr Glück auf dem deutschen Markt. Reguliert sind die Bildungs­importe indes nicht.

„Gastländer nicht ignorieren“

Die internationale akademische Mobilität nimmt zu. Jane Knight erläutert die jüngsten Trends.

Dr. med. importiert

Wie Medizinstudenten das deutsche Zulassungssystem umgehen, ohne das Land zu verlassen.

Gewachsene Ungleichheit

Die schlechte Ausstattung der Fachhochschulen destabilisiert das Wissenschaftssystem, findet Hans-Hennig von Grünberg.

Und, wie waren wir?

Rückblick auf eine Legislaturperiode, in der viel und zäh gerungen wurde.

Streit aushalten

Wie die Sorge um verstörende Inhalte das Klima an den Hochschulen verändert.

Brexit ist Brexit

Umgehört: Wie Hochschulen in Europa auf den EU-Ausstieg Großbritanniens reagieren.

Kostbares Gut

Die Umweltwissenschaftlerin Laura Woltersdorf erforscht, welche Wasserprojekte der Entwicklungszusammenarbeit nachhaltig sind.

MEMO
merken & mitnehmen

Was war los

Hochschul- und wissenschaftspolitische Meldungen aus dem In­ und Ausland.

Reiths Thema: Warten auf Karlsruhe

Duz-Kolumnist Karl-Heinz Reith findet: Das Platzproblem in den medizinischen Studiengängen ist hausgemacht

Oxford, Medaille mit zwei Seiten

An der britischen Elite-Universität strapazieren Platzmangel und Kurzzeitjobs so manche Nerven.

KARRIERE
Wie die richtigen Leute an den richtigen Ort kommen

Die Angst vor der Quote

Frauen sind in der Wissenschaft unterrepräsentiert. Dagegen helfen keine Lippenbekenntnisse, sondern nur verbindliche Maßnahmen.

Der akademische Stellenmarkt

Topaktuelle nationale und internationale Ausschreibungen für Ihre Laufbahn in der Wissenschaft

PRAXIS
Wie die richtigen Leute noch besser werden

spotlight

50 Jahre gute Erfahrung

Österreich nutzt seit 1967 lebensbegleitende Matrikelnummern. Sie werden bei der ersten Immatrikulation vergeben und ermöglichen eine eindeutige landesweite Identifizierung von Studierenden.

Mehr-Wert als Mehr-Aufwand

Das Hochschulstatistikgesetz erlaubt seit 1992, die Bildungswege von Studierenden zu verfolgen. Es mangelt aber an einer hochschulübergreifenden Datenerfassung.

Internationaler Überblick

Wie Frankreich, die Schweiz, die Niederlande und Großbritannien das Thema Matrikelnummern handhaben.

standards

Cartoon – Der Buchegger
Personalien
Weiterlesen
Impressum & Vorschau

duz Special


Brücken bauen:
Andrássy Universität Budapest

zur Info

duz SPECIAL der Baden-Württemberg Stiftung
___________
duz SPECIAL: wissenschaftsrelevantes
Corporate Publishing