duz Magazin

Ausgabe 01/07 vom 26. Januar 2007

Editorial

 

Aktuelles

Forscher sollen online publizieren,

wenn sie EU-Geld bekommen.

Titel

Gut gedacht, schlecht gemacht

Die W-Besoldung macht eine leistungsgerechte Bezahlung von Professoren möglich – doch die Länder nutzen ihre neuen Spielräume nur zögerlich.

Hochschulen brauchen Egoismus

Objektiv subjektiv – ein Plädoyer für materielle Leistungsanreize.

Leistungsbezahlung tötet Motivation

Leistung ist weder messbar noch hängt die Motivation vom Gehalt ab. Eine Gegenrede.

Das System kennt kaum Verlierer

Wie leistungsfördernd ist das gern gepriesene US-System wirklich?

„Einige werden resignieren“

Prof. Dr. Hugo M. Kehr über die psychologische Wirkung der W-Besoldung.

Aus der Hochschule

Über eine millionenschwere Stiftung    

freut sich die Bergakademie Freiberg. 

Reform häppchenweise

Die Pläne für eine Reform des Berufungsverfahrens an der Justus-Liebig-Universität Gießen stießen bei den Dekanen auf wenig Begeisterung.

Hochschulpolitik

Forschung für den Marktplatz

fordert Christoph Markschies.

Mehr Geld für Sokrates‘ Erben

Das Bildungsdachprogramm der Europäischen Union heißt nicht mehr Sokrates, sondern ‘Lebenslanges Lernen’. Nun darf  auch das Verwaltungspersonal der Hochschulen mit Erasmus ins Ausland.

Zeit für große Werke   

Die Initiative ‘Pro Geisteswissenschaften’ will Wissenschaftlern den Rücken für die Forschung stärken. Mit den ‘Dilthey-Fellowships’ und ‘opus magnum’ ist ihr das gelungen.

Eine Lanze für die Lehre 

Brauchen die Fachhochschulen einen eigenen Elite-Wettbewerb analog zur Exzellenzinitiative der Universitäten?

Köpfe

Jörg Distler forscht über Rheuma

und erhielt dafür den Ernst Jung-Preis.

Aus der Lehre

Geld für die Heizkosten

zweigen Unis aus Studiengebühren ab.

Ende der Kreidezeit

Wie der Tablet-PC die gute alte Tafel im Hörsaal ablösen könnte.

Aus der Forschung

Ein Programm für Großgeräte    

kommt neuerdings der Forschung zugute. 

Die Drei-Prozent-Hürde   

Klappt es mit dem Pakt für Forschung und Innovation? Ja und nein.

Frau Professor singt   

Sie singt, wenn sie forscht, und forscht beim Singen: Céline Rudolph vereint Wissenschaft und Kunst. Ein Porträt.

Univers

Fußnoten im Untertitel

Das Bild des Wissenschaftlers im Kino wandelt sich vom ‘Mad Scientist’ zum Weltenretter. Und in Hollywood schreiben Forscher jetzt sogar Drehbücher.

Rubriken

Personalien
Termine und Hinweise
Impressum
Cartoon

duz Special

Gerade erschienen:

Bringen Sie Ihre Kommunikation in Bewegung

zur Info

duz SPECIAL der Trio Service GmbH
___________
duz SPECIAL:
wissenschaftsrelevantes
Corporate Publishing

Web-Kiosk

Alle Ausgaben finden Sie auch als E-Journal im Web-Kiosk!

zum Web-Kiosk


Informationen zum Abonnement finden Sie hier.