duz Magazin

Ausgabe 10/05 vom 21. Oktober 2005

Editorial

 

Aktuelles

Hochschulen fordern neue Regierung

zu Föderalismusreform auf.

Titel

Wünsche an den Wissenschaftsrat

Wie geht es den Geisteswissenschaften? Gut, wenn der Wissenschaftsrat ihre Wünsche erfüllt.

Ein Ort für die Kultur

Was fehlt den Geisteswissenschaften? Mut! Ein Essay.

Der Letzte macht das Licht aus

Was hilft den Geisteswissenschaften? Eine zentrale Clearing-Stelle.

Aus der Hochschule

Die Uni Leipzig hat arbeitslose 

Stadt des Geldes 

Wie deutsche Hochschulen Studierende nach Korea locken und warum die Forscher nicht nachkommen.

Wenn die Pleitegeier kreisen

Kämpfen private Hochschulen ums Überleben, dann dienen staatliche Unis oft als Rettungsanker.

Ins Fitnessstudio mit Tempus

Die Universität Hohenheim ist Spitze bei den Tempus-Projekten mit osteuropäischen Partnern. Die duz hat sich vor Ort umgeschaut.

Welcome to Germany!

Wie die Hochschulen in den USA für sich werben.

Hochschulpolitik

Wie forschen die Finnen?

Ab Mitte 2006 soll die Datenbank ERAWATCH die Zusammenarbeit europäischer Forscher unterstützen.

Ein Patriot hilft Heimkehrern

Wie Eicke Weber mit der German Scholars Organization deutsche Forscher aus den USA nach Deutschland zurückbringen will.

Köpfe

Ein Physiker schwebt in allen Wolken

Der Münchener Laserforscher Theo­dor Hänsch erhält den Nobelpreis.

Aus der Lehre

Reformstudiengänge in der Medizin

werden in Hannover ausgebaut.

Vorsicht, ein Stück Planwirtschaft!

Die Kapazitätsverordnung ist seit drei Jahrzehnten der Dozenten-Schreck. Wann hat sie ausgedient?

Aus der Forschung

Forschung für Nachhaltigkeit  

soll verbessert werden.

Medien, Meinung, Missverständnis

Wissenschaftler und Journalisten haben oft ein schwieriges Verhältnis. Die EU-Kommission will das Manko auf einer Konferenz im November beheben.

Eine Etage unter dem Laureaten

Die Max-Planck-Gesellschaft sieht in Hagen Klauk einen der Topforscher der Zukunft – und engagierte ihn. Die duz hat den Neuankömmling an einem seiner ersten Tage am Institut des Physiknobelpreisträgers Klaus von Klitzing besucht.

Univers

Ich bin kein Doktor-'Vater'!

Was tun Sie, wenn Ihr Promovend um drei Uhr morgens vor Ihrer Haustür steht? Sie kochen ihm Kaffee. Und wer hilft Ihnen am nächsten Tag? Ketzerische Gedanken eines Professors, der kein Doktor-‘Vater’ sein will.

Rubriken

Leserbriefe
Personalien
Termine und Hinweise
Impressum
Cartoon

duz Special

Gerade erschienen:

Die Zukunft der Forscher-Alumni
Das Potenzial internationaler Gastforschender strategisch einsetzen

zur Info

duz SPECIAL der Alexander von Humboldt-Stiftung
___________
duz SPECIAL:
wissenschaftsrelevantes
Corporate Publishing

Web-Kiosk

Alle Ausgaben finden Sie auch als E-Journal im Web-Kiosk!

zum Web-Kiosk


Informationen zum Abonnement finden Sie hier.