duz Europa

Ausgabe 09/13 vom 08. November 2013

Hochschulautonomie

Türkische Unis bleiben fest in der Hand des Staates

Istanbul/Ankara Die Türkei und die EU-Kommission haben Anfang November eine neue Runde in den seit 2005 laufenden EU-Beitrittsverhandlungen aufgenommen. Diese lagen seit den Sommerprotesten im Istanbuler Gezi-Park auf Eis. Wer nach den Demonstrationen auf mehr Freiheit für die Hochschulen gehofft hatte, dürfte enttäuscht sein. Von mehr Autonomie ist nichts zu spüren. Die Macht des staatlichen Hochschulrats ist ungebrochen. Er schlägt die Rektoren vor und kontrolliert die Finanzen. Schon ist an den Universitäten von Selbstzensur die Rede. >>> mehr

agenda

Versorgt: Chefs sollten die Freizeitaktivitäten ihrer Mitarbeiter unterstützen. Nur so tanken diese Kraft.

hochschule

Vernetzt: In Zeiten der Internationalisierung positionieren sich die Akademischen Auslandsämter neu. >>> mehr

forschung

Vermarktet: Auf dem  Online-Portal Meril finden Wissenschaftler, was sie zum Forschen brauchen.

kontakte

Verstärkt: US-Eliteuniversität macht Nachhaltigkeit zur Chefsache und professionalisiert ihr Management.

Ticker

Verfestigt: Der Wissenschaftsrat weitet sein umstrittenes Forschungsrating auf weitere Fächer aus.


duz Special

Gerade erschienen:

Bringen Sie Ihre Kommunikation in Bewegung

zur Info

duz SPECIAL der Trio Service GmbH
___________
duz SPECIAL:
wissenschaftsrelevantes
Corporate Publishing

Web-Kiosk

Alle Ausgaben finden Sie auch als E-Journal im Web-Kiosk!

zum Web-Kiosk


Informationen zum Abonnement finden Sie hier.