duz Europa

Ausgabe 10/12 vom 30. November 2012

EU renoviert Programme

Mehr Durchblick für Jung und Alt in der Bildung

Brüssel Die EU-Kommission will ihre Bildungsprogramme neu aufstellen. Abgesehen von Erasmus kennen die Bürger sie kaum. Das Paket „Lebenslanges Lernen“ soll neu geschnürt und beschriftet werden. Die Titel „Erasmus for all“ oder „YES Europa“ sind im Gespräch. Zudem soll eine schlankere Struktur mehr Durchblick verschaffen. Doch zunächst muss klar sein, wie viel Geld die EU für Bildung ausgeben will Ende November konnten sich die Staats- und Regierungschefs nicht über das Langzeit-Budget von 2014 bis 2020 einigen. Die Verhandlungen sollen Anfang kommenden Jahres fortgesetzt werden.

agenda

Unter einen Hut: Die Bildungsprogramme der EU sollen neu sortiert werden. Die Frage ist nur, wie viel Geld es gibt.

hochschule

An die Börse: Die Uni Cambridge verkauft Anleihen und steckt das Geld in Gebäude und Labore.

forschung

Über die Brücke: Deutsche Hochschulen und das Netzwerk Enqua helfen bei der Qualitätssicherung in Osteuropa. >>> mehr

kontakte

Im Vertrauen: Warum das europäische Netzwerk für Ombudsstellen auf schwachen Beinen steht.

brennpunkt

Unter Druck: Das Wissenschaftssystem Zyperns bekommt durch die Finanzkrise einen Schlag ins Genick. >>> mehr


duz Special

Gerade erschienen:

Bringen Sie Ihre Kommunikation in Bewegung

zur Info

duz SPECIAL der Trio Service GmbH
___________
duz SPECIAL:
wissenschaftsrelevantes
Corporate Publishing

Web-Kiosk

Alle Ausgaben finden Sie auch als E-Journal im Web-Kiosk!

zum Web-Kiosk


Informationen zum Abonnement finden Sie hier.