duz Europa

Ausgabe 01/12 vom 10. Februar 2012

Bildungsreform

Ungarn streicht Professuren und Studienplätze

Budapest Die ungarische Regierung unter Ministerpräsident Viktor Orban greift in den Hochschulen durch. Sie will Lehrstühle streichen und bei der Wahl der Rektoren mitreden. Das ist Ziel einer vom Parlament verabschiedeten Bildungsreform, die Anfang des Jahres in Kraft trat (im Bild: das Parlamentsgebäude). Darüber hinaus soll es schwieriger werden, ein Studium aufzunehmen. Studienplätze werden deshalb gegen den europaweiten Trend reduziert. Ziel: Mehr Top-Absolventen, die am Ende im Land bleiben. Derzeit geht fast jeder siebte ins Ausland. >>> mehr

agenda

Verhandeln: Erasmus könnte auch ein Mobilitätsmotor fürs Management werden.

hochschule

Verfolgen: Ein Monitoring-System soll den Unis bei der Suche nach Mäzenen helfen.

forschung

Vergleichen: Gesellschaftliches Engagement der Uni wird ein Ranking-Faktor.

kontakte

Vertreten: Die Weltakademie für Jungforscher professionalisiert ihre Lobbyarbeit.

ticker

Verkünden: Im Mai bekommt die Fraunhofer-Gesellschaft einen neuen Präsidenten.


duz Special

Gerade erschienen:

Gemeinsam globale Herausforderungen bewältigen

zur Info

duz SPECIAL des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
___________
duz SPECIAL:
wissenschaftsrelevantes
Corporate Publishing

Web-Kiosk

Alle Ausgaben finden Sie auch als E-Journal im Web-Kiosk!

zum Web-Kiosk


Informationen zum Abonnement finden Sie hier.