duz Europa

Ausgabe 09/11 vom 04. November 2011

Schweiz

Bund und Kantone bündeln Kräfte in der Bildung

Bern In der föderalen Schweiz ist Ende September ein neues Hochschulgesetz verabschiedet worden. Danach sollen der Bund und die Kantone künftig enger zusammenarbeiten. Bislang war das Hochschulwesen Sache der Kantone. Der Bund unterhielt lediglich die ETH Zürich (im Bild deren Monte-Rosa-Hütte) sowie die ETH Lausanne. Ansonsten beschränkte er sich darauf, die Kantone finanziell zu unterstützen. Nun darf er in der Hochschulpolitik stärker mitreden.Die Reform sieht auch die Fusion der Konferenzen von Universitäten und Fachhochschulen vor.

agenda

Verglichen: Europäischer Universitätsverband stellt Mitte November Report zur Freiheit der Unis in Europa vor. >>> mehr

hochschule

Verdeckt: Britische Eliteuni zeigt sich bei der Veröffentlichung von Ethik-Kodex fürs Fundraising zögerlich.

forschung

Verschlossen: EU-Projekt offenbart, dass Richtlinien zur Frauenförderung allein nicht wirklich weiterhelfen.

kontakte

Verbessert: Hochschulen können ihre Strategien mit Hilfe externer Experten auf den Prüfstand stellen.

ticker

Versprochen: Dänemarks Wissenschaftsminister Morten Östergaard will die Hochschulautonomie stärken.


duz Special

Gerade erschienen:

Die Zukunft der Forscher-Alumni
Das Potenzial internationaler Gastforschender strategisch einsetzen

zur Info

duz SPECIAL der Alexander von Humboldt-Stiftung
___________
duz SPECIAL:
wissenschaftsrelevantes
Corporate Publishing

Web-Kiosk

Alle Ausgaben finden Sie auch als E-Journal im Web-Kiosk!

zum Web-Kiosk


Informationen zum Abonnement finden Sie hier.