duz Akademie

Ausgabe 10/12 vom 21. September 2012

Off-Shore-Gründungen

Wie Sie im Ausland einen Ableger errichten

Mit dem Export von Studienangeboten und der Gründung von Niederlassungen im Ausland wollen deutsche Hochschulen im internationalen Wettbewerb bestehen. Doch dabei gibt es viele Unwägbarkeiten. Worauf Sie achten sollten, erfahren Sie in dieser Akademie.

Partner wertschätzen

Vertrauen und Respekt sind wichtige Erfolgsfaktoren für Hochschulprojekte im Ausland, sagt Dr. Kambiz Ghawami, Vorsitzender von WUS Deutschland.

Politische Unwägbarkeiten

Stabile politische Verhältnisse und verbindliche Rahmenbedingungen sind unabdingbar für ein Auslandsengagement. Was passieren kann, wenn dies nicht gegeben ist, berichtet Prof. Dr. Herbert Eichele, Gründungspräsident der Adama University, Äthiopien.

Bedächtige Annäherung

Warum intensive Kommunikation und Rücksichtnahme elementar für die Zusammenarbeit sind, weiß Prof. Dr. Wolf Rieck, Gründungspräsident der Vietnamese-German University.

Ziele fest im Auge behalten

Wie man die eigenen Interessen bei einer Vielzahl von Kooperationspartnern verteidigt, skizziert Dr. Andreas Weber, Projektpartner der Andrássy Gyula Universität Budapest.

Service

Off-Shore-Gründungen im Ausland bedürfen guter Vorbereitung. Eine kleine Hilfestellung finden Sie auf unserer letzten Akademie-Seite.


duz Special

Gerade erschienen:

Ein starkes Bündnis für mehr Transfer und Innovation:
Hochschulallianz für den Mittelstand

zur Info

duz SPECIAL der Hochschulallianz für den Mittelstand
___________
duz SPECIAL: wissenschaftsrelevantes
Corporate Publishing