duz Akademie

Ausgabe 05/11 vom 21. April 2011

Konferenzmanagement

Wie Sie Forschern den Rücken freihalten

Mit ein paar Telefonaten und ein paar E-Mails lassen sich wissenschaftliche Tagungen nicht organisieren. Das weiß jeder. Trotzdem wird der Aufwand gern klein geredet. Ein Fehler, der sich negativ auf die Reputation der Hochschule auswirken kann. Lesen Sie hier, wie Veranstaltungen
professionell organisiert werden können.

„Wir schonen unser Personal“

Können Wissenschaftler auf ein hauseigenes Veranstaltungsmanagement zurückgreifen, sind sie eher bereit, Konferenzen an die eigene Hochschule zu holen. Welche positiven Effekte das auf die gesamte Hochschule hat, erläutert Matthias Schlag, Leiter des Konferenzmanagements an der Universität Konstanz.

Besser als eine Stabsstelle

Viele Universitäten übertragen das Konferenzmanagement lieber einer Tochter-Gesellschaft als einer universitären Stabsstelle. Veranstaltungsprofi Jochen Taaks von der Universität Hamburg
sagt, welche Vorteile die Organisationsform GmbH bringt.

Rechnen wie ein guter Kaufmann

Die Finanzen sind der Dreh- und Angelpunkt bei der Planung einer Konferenz. Worauf dabei vor allem zu achten ist.

Worauf Kunden Wert legen

Als Gastgeber von Tagungen und Konferenzen müssen Hochschulen heute einen professionellen Service anbieten, um im Wettbewerb mithalten zu können. Interne und externe Auftraggeber
schildern anhand eigener Erfahrungen, welche Anforderungen sie an eine Hochschule als Veranstaltungsmanager stellen


duz Special

Gerade erschienen:

Bringen Sie Ihre Kommunikation in Bewegung

zur Info

duz SPECIAL der Trio Service GmbH
___________
duz SPECIAL:
wissenschaftsrelevantes
Corporate Publishing

Web-Kiosk

Alle Ausgaben finden Sie auch als E-Journal im Web-Kiosk!

zum Web-Kiosk


Informationen zum Abonnement finden Sie hier.