duz Akademie

Ausgabe 04/10 vom 26. März 2010

Delegieren

Lernen Sie, abzugeben – und zwar gerne!

Die Aufgaben, die Führungskräfte in Hochschule und Wissenschaft wahrnehmen müssen, haben gewaltige Ausmaße angenommen. Teams leiten, Förderanträge stellen, publizieren. Der Dauerstress kann Projekte gefährden. Um das zu vermeiden, hilft nur: Chefs müssen lernen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten zu delegieren.

Der Chef muss den Karren steuern

Delegieren funktioniert gut, wenn Sie den Einsatz von Mitarbeitern genau durchplanen und Ihnen verlässliche Unterstützung bieten. Wie Sie es richtig anpacken - dazu Tipps von Managementtrainer Dr. Gerhard Wittmann.

Alles eine Frage des Vertrauens?

Was treibt eine Führungskraft h dazu, alles an sich zu reißen und Zuständigkeiten zu „horten“, anstatt sich auf das Wesentliche ihres Jobs zu konzentrieren?Antworten darauf gibt die Psychologin Prof. Dr. Beate Klutmann.

Selbsttest

Wie gut sind Sie im Delegieren? Wie sehr vertrauen Sie Ihren Mitarbeitern? Mit unserem Test können Sie herausfinden, wo Sie stehen und was Sie noch besser machen können.

Das ist nicht-delegierbar

Welche ureigendsten Führungsaufgaben ein Vorgesetzter nicht delegieren darf – dazu Empfehlungen von Prof. Dr. Hans H. Hinterhuber, Experte für strategisches Management.

Bedürfnisse erkennen

Das Delegieren gelingt nur, wenn der Chef führungskompetent ist. Grundvoraussetzung dafür ist, die Motivationen und Bedürfnisse der Mitarbeiter zu kennen.


duz Special

Gerade erschienen:

Die Zukunft der Forscher-Alumni
Das Potenzial internationaler Gastforschender strategisch einsetzen

zur Info

duz SPECIAL der Alexander von Humboldt-Stiftung
___________
duz SPECIAL:
wissenschaftsrelevantes
Corporate Publishing

Web-Kiosk

Alle Ausgaben finden Sie auch als E-Journal im Web-Kiosk!

zum Web-Kiosk


Informationen zum Abonnement finden Sie hier.